zurück zu Übersicht
  • FromJoanne, all rights reserved

  • FromJoanne, all rights reserved

  • FromJoanne, all rights reserved

  • FromJoanne, all rights reserved

  • FromJoanne, all rights reserved

  • FromJoanne, all rights reserved

  • FromJoanne, all rights reserved

Kapstadt-Stadion

Kapstadt, Südafrika

Fakten Details Verwendete Materialien auf der Karte zeigen Kontakt aufnehmen

Fakten

Realisierung Membranstruktur
Hightex
Jahr
2009
Kunde

The City of Cape Town

Stadt
Kapstadt
Dachfläche
27000 m²
Auftraggeber

Murray & Roberts / WHBO Joint Venture

Architekt

gmp

Engineering

Sclaich Bergermann & Partners

Standort
Südafrika

Details

Die Postkartenidylle ist weltbekannt. Der Atlantische Ozean im Vordergrund, dahinter der Tafelberg in Kapstadt. Für die Planer der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika stellte dies eine besondere Herausforderung dar. Green Point war als Standort für das WM-Stadion in Kapstadt auserkoren, ein Entwurf, der den geographischen Bedingungen gerecht wird, musste gefunden werden. gmp hat diese Aufgabe beeindruckend gelöst: Mit einer Dachkonstruktion, die in ihrer Form die geographische “Vorlage” des Tafelbergs mit den flankierenden Lions Head und Devils Peak aufnimmt sowie einer Fassade, die eine Blickbeziehung zwischen Meer und Berg gestattet. Gelöst wurde dies mit Hilfe einer von Hightex montierten mit PTFE beschichtetem, silber durchzogenen Membranfassade. Die Konstruktion besteht aus großflächigen konkaven Elementen, die eine einheitliche, fließende Fassade bilden. Das helle, semi-transparente Glasfasergewebe lässt den Eindruck eines Segels zu, das Einblicke in das Innenleben des Stadions gewährt. Je nach Tageszeit und Lichtverhältnissen gibt die Fassade die Stimmung wieder. Sie kann bei Sonnenuntergängen rot glimmen, ebenso wie sie an einem strahlenden Sommertag leuchtet. Zudem wirkt sie geräuschdämmend, zum Wohlbefinden der Anwohner.  Das Dach wurde mit einem Verbundsicherheitsglas gedeckt, das zum Teil mit einer speziellen Emaillierung versehen wurde. Dies schützt gegen die Hitzeeinstrahlung und reduziert die Lichteinwirkung um etwa 80 Prozent. Der äußere Bereich ist mit einer durchsichtigen Membranhaut verkleidet. Der innere, 16 Meter breite Ring zum Spielfeld hin besteht aus Klarglas, so dass der Rasen gut belichtet wird.

 

 

Verwendete Materialien

Material

Kontakt aufnehmen

Kontaktformular

Kontakt

Felder

Telefon/ Fax

+49 8051 6888-0

+49 8051 6888-290

Anfahrt

Hightex GmbH

Rosenheimer Straße 46d

83059 Kolbermoor

Germany

Anfahrt