PTFE beschichtetes Glasgewebe

Der Hochleister

 

Bei diesem Material handelt es sich um ein hochwertiges Glasfasergewebe mit einer Schutzbeschichtung auf Fluorpolymerbasis. Dieses Material wird bereits seit mehr als 20 Jahren in den Bereichen Dach, Fassade und Gebäudehüllen eingesetzt.

Aufgrund der überragenden Eigenschaften sind Fluorpolymere die hochwertigsten Membranmaterialien in Bezug auf Langlebigkeit, Brandklasse und optische Erscheinung. In Kombination mit den extrem hochfesten Glasgeweben erlauben PTFE-beschichtete Glasfasergewebe sehr große Spannweiten, extreme Langzeithaltbarkeit bei gleichzeitig schwerelos anmutender Transluzenz. Nicht zuletzt deshalb sind PTFE beschichtete Glasfasergewebe die Hochleister unter den Membranen.

 

 

Umweltverträglichkeit

Der Reflexionsgrad von PTFE Glas von rund 70% und das thermische Emissionsvermögen von fast 90% machen das Material zur ersten Wahl für alle die, die auf der Suche nach energiesparenden Produkten sind. Für wertvolle LEED-Punkte sorgen die Einsparungsmöglichkeiten bei Klimatisierung und Beleuchtung, die wartungsfreien Eigenschaften des Materials sowie das Einsparungspotenzial in der Gesamtkonstruktion dieser Gebäude, als Folge des geringen Eigengewichts der Membran. Das Material selber kann in Teilen recycelt werden. Anschluss- und Befestigungsysteme sind von der Membran trennbar und sortenrein verwertbar.

Verarbeitung

PTFE beschichtete Glasfasergewebe werden nach entsprechendem Zuschnitt mittels Thermoimpulsschweißverfahren zusammengefügt. Unsere neusten Maschinenparks und unser jahrzehntelanges Fertigungs-Know-how garantieren Ihnen zuverlässige Herstellung hochfester und dauerhafter Schweißnähte bei präziser Maßgenauigkeit.

Konstruktionsweisen

PTFE Glas Membranen kommen als Dach-, Fassaden- und Gebäudehüllenkonstruktionen mit unbegrenzten Gestaltungsmöglichkeiten zum Einsatz. Dabei wird die Membran meist ein-, in Sonderfällen auch mehrlagig, mechanisch vorgespannt. Die Höhe der Vorspannung richtet sich nach Einbausituation und Geometrie der Membran. Die Vorspannung kann reduziert werden je stärker ihre Fläche gekrümmt ist, sollte allerdings bei vorspannungsabbauender Belastung der Membran nicht gänzlich ausfallen. Neben der mechanischen Vorspannung kann das Material auch als Luftkissen, also für pneumatische Konstruktionen verwendet werden.

Wartung und Reinigung

Gegenüber konventionellen Dächern und Fassaden ist die Wartungsintensität bei diesem Material extrem gering. Inspektionen dienen in erster Linie dazu, Beschädigungen durch mechanische Einwirkungen zu lokalisieren, um so möglichem Schaden vorzubeugen. Die überragenden antiadhäsiven Eigenschaften der Beschichtung erzeugen einen Selbstreinigungseffekt, der anfallenden Schmutz abperlen lässt. Somit ist Reinigung prinzipiell nicht notwendig.

Weitere Informantionen

Für weitere Informationen zu PTFE Membranen kontaktieren Sie uns einfach - wir helfen Ihnen gerne als kompetenter Partner weiter. Ausführliche Informationen zum Thema Membranen finden Sie zudem in der Fachliteratur.

Lebensdauer

Das Material hat eine Lebensdauer von ca. 25 – 30 Jahren und zeigt auch nach dieser Zeit weiterhin ein exzellentes Erscheinungsbild. Aufgrund der Molekularstruktur der Beschichtung, die als eine der stabilsten organischen Verbindungen gilt, ist das Material extrem beständig gegenüber allen auftretenden Umwelteinflüssen.

Brandklasse

PTFE-Glas besteht aus zwei nicht brennbaren Materialien - Glasfaser und PTFE, die Temperaturen von über 250°C überstehen. Der Verbund aus beiden erfüllt und/oder übertrifft sämtliche Brandschutzforderungen weltweit (nach DIN 4102 in die Brandklasse A2 eingestuft) Durch seine hervorragenden Brandeigenschaften, die vielfach weit über dem Maß herkömmlicher Dacheindeckungen liegen, hat sich PTFE Glas als dauerhaftes Dachmaterial fest auf dem Markt etabliert.

Lichttechnische Eigenschaften

Die Schönheit von PTFE-Glas liegt in seiner einzigartigen Transluzenz. Tagsüber schafft ein diffuses Tageslicht optimale Lichtbedingungen, in der Nacht setzt die hinterleuchtete PTFE Glas Membrankonstruktion nach Aussen faszinierende Akzente. Die Lichtdurchlässigkeit der PTFE-Glas Membran hängt von ihrer Materialstärke ab und liegt zwischen 8% -20%. (eine Lichtdurchlässigkeit von 5% schafft bereits eine Beleuchtung, bei der auf künstliches Licht verzichtet werden kann). Durch spezielle Verfahren können PTFE Membranen auch mit Low-E-Beschichtungen aktiviert werden, womit lichttechnische Eigenschaften nach individuellen Vorgaben realisierbar sind.

Wärmedämmung

Durch Ausbildung von mehrlagigen Membrankonstruktionen können durch Lufteinschluss und/oder dem Einlegen von Dämmstoffen hervorragende thermische Eigenschaften erzielt werden, die die hohen Wärmeschutzanforderungen an Gebäudehüllen erfüllen. Zu empfehlen sind dabei transluzente Vlieswerkstoffe, um die Lichttransmissionseigenschaften des Membranmaterials weitestgehend zu erhalten.

Farben

PTFE-Glas ist in verschiedenen Farben verfügbar, einschließlich Metallikfarben. Verwendet werden äußerst dauerhafte Farben, die klimatischen, chemischen und mechanischen Einwirkungen robust standhalten.

Gewährleistung

Aufgrund der überragenden Materialeigenschaften kann eine äußerst lange Garantiezeit gewährt werden.